Running im Frühling 2014 – Ultralauf Serra de Tramuntana

Tramuntana: von Heuschrecke (Dmitry Tonkonog and Ksenia Fedosova) (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Serra de Tramuntana

110 Kilometer in den Bergen Mallorcas – Ultramallorca Serra de Tramuntana

2014 liegt noch vor uns, und schon bald werden wir mitten drin sein. Also höchste Zeit, einige Highlights zu planen. Schon früh im Laufjahr findet am 19. April der Ultramallorca statt, ein Lauf durch das bergige Gebiet der Serra de Tramuntana. Diese Kulturlandschaft ist ein UNESCO Weltkulturerbe. Der Lauf führt 110 Kilometer durch diese Landschaften mit ihren Steinmauern und alten Plattenwegen. Auch für 4400 Höhenmeter ist gesorgt. Der Start erfolgt um Mitternacht, was die Vorbereitung nicht einfach macht (bisher habe ich immer vom ganz anderen Nachtleben auf Mallorca gehört). Tagsüber schlafen geht bei mir nicht, aber irgendwo (am Strand, so hoffe ich) liegen, lesen, essen und trinken ist sicher auch eine entspannende Vorbereitung. Ende Dezember 2013 werde ich meinen Trainingsumfang vom aktuellen Saisonende-Auslaufen von etwa 70 auf etwa 100 Wochenkilometer ausdehnen. Dies, zusammen mit etwas Krafttraining, hat sich letztes Jahr als Vorbereitung zum Zugspitz Ultratrail bewährt. Einzig das Höhenmetertraining im Alpstein kann ich so früh im Jahr natürlich nicht absolvieren. Das erste Highlight im Frühling ist gesetzt, aufs Laufen in dieser Landschaft bin ich gespannt.

Tramuntana: von Heuschrecke (Dmitry Tonkonog and Ksenia Fedosova) (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Zürich Marathon

Nur 12 Tage vor diesem Ultralauf findet der Zürich Marathon statt. 2014 wird meine zehnte Teilnahme sein, die ich mir nach Möglichkeit nicht entgehen lassen möchte. Den Lauf werde ich aber möglichst kräfteschonend und langsam als Training laufen. 12 Tage ist als Erholungszeit sonst zu knapp. Mit nur halb gefüllten Batterien möchte ich beim Ultramallorca nicht am Start stehen. Wenigstens am Start müssen sie voll sein!

St.Galler Auffahrtslauf

Etwas später im Jahr, am 29. Mai findet in St. Gallen der erste Auffahrtslauf statt, ein Halbmarathon, den ich mir nicht entgehen lassen werde, sofern wir dann nicht gerade irgendwo in den Ferien sein werden.

Im Sommer/Herbst werde ich nochmals einen Ultra in den Alpen laufen. Da hat es noch einige auf der Wunschliste. Zuerst müssen aber die Ferien geplant werden, ich muss wieder einmal etwas zu ‚fishing‘ schreiben. Nachdem ich dieses Jahr (fast) alle meine Sünden in Kirgistan auf dem Pferderücken abgebüsst habe, darf ich mich 2014 wieder einer meiner anderen Leidenschaften, dem Fischen, widmen. Da wird man zwar hin und wieder nass, aber Wasser  steht einem nicht auf die Füsse 😉

Bildnachweis:
 von Heuschrecke (Dmitry Tonkonog and Ksenia Fedosova) (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
von Heuschrecke (Dmitry Tonkonog and Ksenia Fedosova) (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.